Translate

Montag, 27. Mai 2013

Rock Star....

..oder Rock mit Sternen.
Zumindest hinten...
auch vorne...
so, nun aber mal von vorne:

Ich sah vor kurzem diesen wunderschönen Rock und habe mir den Schnitt ausgedruckt (Achtung es kamen 50 Seiten aus dem Drucker, denn es kommen automatisch die Schnitte für beide Röcke raus)
Dann kam ein großes Puzzle Spiel...Ich habe nur den Beginner- Schnitt geklebt, und ich habe den Eindruck, dass man sich leichter tut, wenn man von oben nach unten puzzelt.
Diese Blätter lagen ehrlichgesagt einige Tage so auf dem Boden, dazwischen ist Paula mehrmals drübergelatscht und lag dann auch mal drauf...
Dann habe ich den Schnitt auf meine Größe zurechtgeschnitten. Mit Hilfe eines Rockes der mir gut passt habe ich bestimmt, wieviel ich in der Taille abschneiden muss und wie viel ich den Schnitt kürzen muss. Ich wollte den Rock kürzer als in der Anleitung. Der Schnitt ist schnell individuell angepasst!
Da es sich ja um einen Wenderock handelt schneidet man das Vorderteil 4 mal aus und das Rückteil 2mal.
Ich konnte mich nicht für 2 Stoffe entscheiden, also habe ich 6 Stoffe ausgewählt...
Das Rückteil wird im Bruch angelegt und ausgeschnitten.
Man näht den Außenrock an den Seitennähten zusammen, ebenso macht man es mit dem Innenrock.
Dann sollte man Taschen oder Verzierungen anbringen.
Ich wollte einen Verschluss wie bei dem Advanced- Rock und habe den Osterhasen um sein Gummihalsband bestohlen...
...sieht hübsch aus, ich fürchte aber, dass die Lebensdauer begrenzt ist. Also nicht so gute Idee...
Na ja, da fällt Euch bestimmt was besseres ein!
So, wenn nun alle Taschen, Verzierungen, Verschlussbändchen ect. aufgebracht sind näht man Außenrock und Innenrock rechts auf rechts zusammen.
Eine etwa handbreite Wendeöffnung lassen, wodurch man den ganzen Rock auf rechts dreht.
Und dann wird der ganze Rock noch umsteppt. Ich habe sehr knappkantig umsteppt, in der Originalanleitung ist der Abstand zur Kante etwas größer. Alles Geschmacksache.
Ich empfehle auf jeden Fall auch die Lektüre der Originalanleitung, denn ich hab da noch nicht so viel Übung im Anleitungen schreiben...Vielleicht wird da manches klarer.
Ok, aber hier isser nun, meine Version des Rockes, der Rock für Stars, oder für Unentschlossene. Theoretisch und praktisch kann man den Rock während des Tages einfach mal wenden, wenn man ne Umkleidekabine hat.






als Taschen habe ich übrigens Taschentücher genommen.
 Sterne gehen da auf und die restlichen Stoffe sind Vintage.
Der Rock geht Ruck-Zuck, wenn man nicht so lange für die Stoffauswahl braucht wie ich.
Das war das perfekte Projekt für den verregneten Samstag Nachmittag!
Sollte die Sonne wieder mal scheinen, würde ich mich mal ausruhen...
In diesem Sinne, schaun mer mal,
♥Kerstin







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier einen Kommentar hinterlässt!