Translate

Dienstag, 21. Mai 2013

verspätete Ostern

Grüß Euch,
Ostern ist ja schon ein paar Tage her...
...dessen bin ich mir bewusst.
Aber da war ich ja noch nicht Bloggerin. Außerdem ist das, was ich Euch zeigen wollte durchaus eine ganzjährig taugliche Idee, wie ich finde. Und diese habe ich hier gefunden

Mein Sohn und ich sind dann auch ( natürlich vor Ostern) in Aktion getreten und haben gebatzelt ( das tut der Gips nämlich irgendwie, zumindest bei uns ) und geformt und gestaunt, was da so entsteht.
Im Kindergarten meines Sohnes wurden jedes Jahr Osternester mit den Kindern geflochten, und so ist es für meinen Sohn selbstverständlich, dass er sein Nest selbst "bauen" muss.
Er fand das batzeln natürlich toll und spannend und kündigte schon während der Trockenphase an, dass er sein Nest ( was übrigens aus dem größten Spitzendeckchen, das wir hatten erstellt wurde, damit viiieeel reinpasst...) außerdem noch mit Garnen verzieren wolle.
Ich war skeptisch, denn ich fand den Korb so wie er war, schön. Na ja, aber es war nunmal sein Nest.
Also dann begann er mit der Sticknadel seinen Korb zu besticken. Es dauerte einige Tage, aber dann musste ich zugeben, dass sein Nest das Schönste geworden war!
Der Osterhase hat diese Mühen natürlich reichlich belohnt!
Und nun ist Ostern ja eben schon ein paar Tage her, aber dieser schöne Korb hat vorläufig einen dauerhaften Platz im Haus gefunden. 
Die Osterdeko ist schon längst aufgeräumt.
Aber ganz ehrlich: die Babuschka-Hasen stehen auch noch da...Sie sind einfach zu hübsch. Aber der kleinste macht sich auch schon auf die Socken.
Tschüss!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier einen Kommentar hinterlässt!