Translate

Montag, 7. Oktober 2013

Buchhülle


Ihr Lieben,
bis zum Jahr 2014 ist es noch ein wenig.

Ich habe aber in den letzten Tagen jemanden einen Kalender zum Abschied geschenkt.
Und nachdem ich diesem Kalender eine persönliche Note geben wollte habe ich diesem eine selbstgenähte Hülle verpasst.


Ich bin folgendermaßen vorgegangen.
Höhe, Breite und v.a. die Breite des Einschlages vermessen und zwei Rechtecken in dieser Größe plus ca. 1.3 cm Nahtzugabe zuschneiden.
diese beiden Stoff Rechtecke rechts auf rechts zusammenlegen.
Falls man ein Lesezeichenbändchen möchte kann man die gewünschte Position festlegen.
Aber Achtung: Seitenverkehrt denken!! Ich hab mich hier tatsächlich vertan, ging aber trotzdem.
Falls man ein Gummiband zum Schließen möchte kann man auch die Postion festlegen.
Bändchen ect. feststecken und alles zusammen nähen.
Wendeöffnung lassen. Ecken ein wenig verschneiden und dann wenden.
 Einschlagbreite festlegen.
 Alles knappkantig steppen.
Und Buch einstülpen.
So eine Hülle ist natürlich auch für Tagebücher, Notizbücher oder Lieblingsbücher chic!
Und ein schönes Geschenk!

Meine Kalenderhülle ist schon ein paar Jahre alt.
Sie hat ein Gummiband zum Schließen und auf der Rückseite ein Stifthalter. Da habe ich einfach eine Borte aufgenäht.
Und die Matrioschka war ein Bügelmotiv dass ich einmal in einem Nähladen gekauft hatte.
Habt eine schöne Woche!
Und heute auch mal bei Meertje
Schaut mal rein, da gibts viel zu entdecken!

Kommentare:

  1. Die Buchhülle ist sehr schön ...aber Deine Kalenderhülle ist ein Knaller!

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Stoffauswahl!! Sehr gelungen, Deine Werke!
    Und ~ vielen Dank für Deine Anleitung!!

    Lieben Gruß aus Köln

    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ♥-lichen Dank, freut mich, dass es Dir gefällt!
      Lieben Gruß nach Köln!

      Kerstin♥

      Löschen

Schön, dass Du hier einen Kommentar hinterlässt!