Translate

Mittwoch, 31. Juli 2013

Spirograph

Yippie, ein neues Spielzeug!


Vor einiger Zeit stieß ich zufällig auf dieses Spirograph Mal Set und nahm es für meinen Sohn mit. Und für mich.
Mein Sohn machte gleich erste Versuche und fand es ganz schön knifflig. Ich redete ihm gut zu, denn schließlich sei das Übungsache...

Jetzt habe ich mich auch mal mit dem Schablonen Set hingesetzt und Versuche unternommen so supercoole Bilder zu machen, die mir als kleines Mädchen nie so recht gelingen wollten, da ich ja noch nicht so geschickt war wie ich es heute bin.


Dachte ich.
Das ist mein bescheidenes Ergebnis 
Dafür habe ich aber ziemlich lange gebraucht! Ich bin mir nicht sicher, ob ich heute geschickter bin als damals... Ich war zwischendurch ganz schön sauer, andauernd bin ich abgerutscht und habe mein schönes vorheriges Gekritzel wieder verschmiert.
Hmm, das ist Geduldsarbeít!
Aber es macht auch Spaß (wenn man mal endlich eines hinbekommen hat).

Also weiterüben, vor allem in Geduld und dann schaun wir mal, obs noch was wird.
Bis dahin könnt ihr ja da schöne Bilder anschauen.
 
Und nun noch die Outtakes:



 
Vielleicht kauf ich ja auch nen Stempel...

Liebe Grüße,
Kerstin

Montag, 29. Juli 2013

Hochzeit

Hallo Ihr Lieben!

Am Wochenende waren wir zu einer Hochzeit eingeladen.

Ich wollte unser Geldgeschenk etwas persönlicher gestalten und habe meine Bücher und Zeitschriften nach Ideen durchsucht.
Fündig wurde ich dann da:
In der Sommer- Ausgabe der deutschen Mollie Makes
Nach einer ausführlichen Nähanleitung von Susalabim enstanden dann diese süßen Püppchen.
Damit habe ich unser Kuvert verschönert.
Durch die Beschäftigung mit dem Thema habe ich sehr viel an unsere eigene Hochzeit denken müssen.
Wir haben vor vier Jahren geheiratet. Es war so ein wunderschöner und besonderer Tag in unserem Leben, getoppt nur durch die Geburt unseres Sohnes.
Ich habe mir dann auch nochmal die Bilder angesehen und hier eine ganz kleine Auswahl zusammen gestellt.

Unsere wunderschönen Einladungs und Dankes Karten haben wir bei nikkes bestellt. Sie hat alles genau nach Wunsch schnell und günstig erstellt. 

Nach der Trauung im Standesamt gings mit unseren Gästen zu einer kleinen Bootsfahrt mit Snacks und Sekt.
Danach sind wir dann alle in diesen Hof einer tollen Wirtschaft eingekehrt und haben da den restlichen Tag/Nacht verbracht. 
Zum unglaublich leckerem Kuchenbuffet von unseren Gästen gabs Musik von einer Gruppe, die wir spontan zwei Wochen vor unserer Hochzeit in der Fußgängerzone engagiert haben. 
Nach dem Abendessen legte ein guter Freund auf und es tanzten alle, Eltern, Tanten, Onkels, Kinder und Freunde bis in die Nacht.
Ein unvergesslicher Tag.

Die Hochzeit auf der wir am Samstag  tanzten wird mir auch immer in wunderschöner Erinnerung bleiben.
Auch auf diesem Wege ♥lichen Glückwunsch und alles erdenklich Gute für Euch!
Liebste Grüße
Kerstin♥


Freitag, 26. Juli 2013

Vogelscheuche

Hallo Ihr Lieben,

auf dem Heimweg von der Arbeit habe ich heute mal wieder einen kleinen Schwenk gemacht, da ich zu einem Bauernlädchen wollte.
Da begegnete mir dieser lustige Geselle.
Meine Hündin Paula war schwer beeindruckt und bellte sicherheitshalber mal.

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende und bleibt schön cool!
Kerstin♥


Mittwoch, 24. Juli 2013

ein einfacher Rock

Hallo Ihr Lieben,
Heute mal wieder eine Nähidee.
Ich habe diesen Rock schon länger, aber ich habe vor einigen Tagen noch ein Spitzendeckchen aufgenäht.

Da dachte ich, den erklärste auch mal im Blog. Es ist nämlich ein sehr einfacher Rock, so wie ich es mag.
Auch super geeignet für Anfänger!

Ich geb Euch jetzt einfach mal meine Standardmaße. Der Rock in den Abmessungen passt von 36 bis 42, je nachdem wie man den Gummi einstellt. Und die Länge ist Knie umspielend.

Ich verwende in der Regel Gummibänder die 4 cm breit sind und gute Qualität haben, denn sonst dreht und knickt der Gummi evtl. dauernd und das ist nervig...
Man kann natürlich auch zwei Bahnen Stoff nehmen, das hängt ja immer vom Stoffstück ab, das man hat.
Dieses lange Stück Stoff näht man nun zu einem großen Schlauch zusammen. 
Man näht einen Tunnel in der Breite des Gummibandes (plus ein paar mm) und wenn man mag kann man den noch knappkantig absteppen ( ist aber eigentlich unerheblich)
Ich lasse immer auf der Rückseite eine Öffnung um den Gummi einzuziehen. Diese könnte man dann, wenn der Gummi eingezogen ist noch im Nachhinein zunähen.
Ich mache den Gummi immer so eng/weit wie ich es als angenehm finde, meist leicht hüftig.
Umso schlanker man ist umso mehr Rüschen bekommt man, das muss auch erst mal ein bisschen probieren. Das Material ist auch entscheidend, ob eher leichter Stoff oder eben dicker und griffiger.
Ich mag es durchaus, wenn der Stoff etwas kräftiger ist und dieser weite Effekt fast so was Rüschiges hat.
Im Laufe der Zeit wird der Rock oben herum flacher und trägt nicht mehr so auf, er wird sozusagen Körper-gebügelt. Man kann auch leicht draufdämpfen, wenn man sich zu fluffig darin fühlt.
Dann den Saum umnähen und wenn man mag evtl. mit einer Borte verzieren.

Hier noch eine kleine Galerie schon älterer Röcke, auch fast alle Beispiele für Recycling- Möglichkeiten.
Ich war einmal a Dirndl.
Und ich war einmal ein Sperrmüllfund, ein 50ziger Jahre Kleid mit zu kleinem und fleckigem Oberteil.
Und hier noch ein Beispiel für einen leichten zarten Stoff, davon habe ich allerdings ein bisschen mehr genommen, das sind zwei Meter.


Und sehr schön ist diese Art Röcke natürlich auch für echte kleine Mädchen. Dann muss man halt die Maße entsprechend runterrechnen.

Ich grüße Euch lieb,
Kerstin♥

Montag, 22. Juli 2013

Schöne Handarbeiten

Hallo Ihr Lieben!

Wir hatten ein wunderschönes Wochenende bei unseren Freunden.
Das Haus hat uns begeistert und auch sonst war alles schön an diesem Bomben-Sommer-Wochenende!
Ich hatte mir freigegeben und habe es genossen mal nichts zu werkeln und mich verwöhnen zu lassen.


Meine Freundin ist auch eine Crafista und hat so viele schöne Handarbeiten erstellt. Ich habe nur einen Teil davon fotografiert ( wie gesagt, eigentlich war ich im Relax-Modus), weil ich Euch das nicht vorenthalten wollte.
Das kleine Kissen und das Monster sind allerdings von da
So eine Zuckertüten Deko muss ich unbedingt auch machen!
 Im Hintergrund sieht man übrigens den schönen Platz an dem das Traumhaus  angebracht wurde.

Das kleine Stühlchen hat auch einen schönen Platz bekommen.
Und das Vogelhäuschen ziert das Mädchenzimmer. Auf dem Stuhl sitzt einen Katze, die ich der kleinen Tochter meiner Freundin schon früher mal genäht hatte.


Ganz viele andere schöne Sachen habe ich nicht fotografiert. Leider.
Vielleicht das nächste Mal.

Schönen Wochenbeginn Euch allen!
Kerstin♥

Samstag, 20. Juli 2013

Traumhaus

Hallo Ihr Lieben!



Erst mal vorneweg: heute kein Neon&kein Anker!

Wir fahren übers Wochenende zu Freunden, die kürzlich in ein Haus gezogen sind.
Es ist unser erster Besuch im neuen Haus und ich bin wahnsinnig gespannt.
Ich wollte gerne jedem Familienmitglied zum Einzug ein persönliches Geschenk für sein Zimmer machen.
Der kleine Sohn bekommt unseren letzten kleinen Stuhl den ich ähnlich wie für meine Nichte etwas aufgemöbelt habe.
Seine fünfjährige Schwester bekommt ein Dekovogelhaus von hier
In der Schublade kann man kleine Geheimnisse verstecken.
Und für die Hausherrin habe ich ein Traumhaus gebaut.
Inspiriert von diesem tollem Blog habe ich einen leeren Kasten mit 4 Fächern hier erstanden. Zum Glück habe ich total viele schöne Wohnzeitschriften die ich nach passenden Bildern durchforstete.
Und dann hab ich das Häuschen folgendermaßen eingerichtet.
Das hat irre Spaß gemacht...

Das Wohnzimmer.
 Ein Hund ist mit eingezogen. Unsere Freunde haben keinen Hund.
Nun schon, aber ein sehr pflegeleichtes Exemplar.
Das Bad.
Mit direktem Zugang zum Schlafzimmer. Und am Wannenrand hängt ein frisches Handtuch.
Den Spiegel habe ich aus einer leeren Lidschattenbox rausgefummelt und beklebt.
Im Kinderzimmer würde ich ja am liebsten selbst wohnen...

Die Wimpelkette ist aus Masking Tape
In der Küche ist noch Platz für eigene Ideen.
Mein Mann hat einen seiner kleinen Stühle aus einem Sektverschluss beigesteuert.
Da hat er auch schon einige für mich gemacht.
Das sind Geschenke mit ♥blut, und das ist gut so.
Ich bin selbst ganz begeistert von dem Häuschen, wahrscheinlich muss ich mir auch mal eines einrichten...
Ich muss gestehen, beim Hausherrn sind wir ziemlich fantasielos, er bekommt sein Lieblingsbier von hier, dass es bei ihm nicht gibt. Das ist ihm aber glaub ich lieber als Selbstgebasteltes.
 
Ich habe wieder alles mit meinem Dekopatch geklebt und lakiert. Man kann also auch mal Hausputz machen.

Als mein Sohn mein Geschnippel und Geklebe mitbekam hat er spontan die Bastelrunde vergrößert und eine Schuhschachtel für seine Ninjago-Figuren beklebt ( "Mama das darfst Du gerne für Deinen Blog verwenden")
 Danke mein Sohn!
Habt alle ein wunderschönes Wochenende!
Liebe Grüße,
Kerstin♥


Ps: füttert eigentlich irgendjemand mal meine Fische da unten?
;-)