Translate

Dienstag, 6. Mai 2014

Strickliesl



























Ihr Lieben,
unlängst war ich ja zu einer kreativen Tausendsasa eingeladen, worüber ich hier auch berichtet habe: Klick
Da habe ich Euch eine Bank und einen Hocker gezeigt, welche beide mit Strickliesel-Schnüren umwickelt waren.
Ich konnte mir gar nicht vorstellen, wie man mit einer Strickliesel so kilometerlange Schnüre herstellen konnte...??
Ich habe dann aber das Geheimnis gelüftet, bzw. einfach mal gefragt, wie das denn möglich sei. Und siehe da, ich habe mal wieder was Neues kennengelernt, nämlich eine Strickmühle!
Vielleicht gähnt Ihr gerade gelangweilt, weil Ihr so was schon kennt, oder sogar habt, aber ich war ganz aus dem Häuschen ob dieser Neuentdeckung.
Natürlich bin ich jetzt auch längst stolze Besitzerin einer Strickmühle.
Allzuviel habe ich noch nicht gekurbelt, aber meine erste Schnur habe ich natürlich auch gleich chic um was gewickelt...Erst mal nur um ein Stück Lehne.

Ein Anfang ist gemacht...
Aber gedanklich schwelge ich in unzähligen Möglichkeiten für strickgemühlte Schnüre.
Ich halte Euch auf dem Laufenden.

 Jetzt gehts aber erst mal zum Creadienstag damit.
Habt einen schönen Tag,
Ganz viele liebe Grüße,

Kerstin


Kommentare:

  1. Nein, ich gähne nicht - bin ebenso begeistert wie du. Hab so´n Teil schon mal gesehen, aber noch nicht getestet. Das überlasse ich dir. Und staune. Und freue mich.
    Wunderbar!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön :-)
      Liebe Grüße an Dich,
      Kerstin

      Löschen
  2. ich bin zur Zeit auch noch Hand-Strickliesl-Nutzerin (ein Teil aus Grundschultagen, noch aus Holz und schön stabil)
    wenn ich lange Schnüre brauche, dann wickele ich beim Stricken immer ein Knäuel aus dem gestricklieselten, aber es braucht schon lange

    und Umwickeln ist klasse (da habe ich doch gleich noch eine neue Nutzungsmöglichkeit für die Schnüre aus Wollresten)

    Strickmühle? gesehen schon im Netz, aber noch nicht probiert
    ich bin gespannt, ob sie gut funktioniert

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Uta,
      also ich war überrascht, wie gut es funktioniert, allerdings gibt es Einschränkungen bezüglich Garnstärke und Qualität, z.B. eignet sich flauschiges Garn nicht.
      Aber wenn man das passende Garn geht das ruckzuck :-))
      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen
  3. Strickmühle ist für mich ganz neu. Und interessant!! Das Umwickelte gefällt mir sehr gut. Muss gleich mal recherchieren gehen oder kannst du eine gute Mühle empfehlen?
    Schöne Grüße
    Jutta, die sich wieder einen großen Schluck Frabe geholt hat!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,
      ich mach hier ungern Werbung, aber ich glaube, es gibt sowieso nicht soviele Fabrikate...also ich habe eine von Prym und bin sehr zufrieden damit.
      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen
  4. Ich besitze auch so ein Ding & viel Neonwolle. Sollte ich mal so am Rad drehen? Danke für den Tipp!
    GGLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir fällt bestimmt auch was Schönes ein, oder evtl. für Projekte mit Deinen Enkelkindern...
      Wie auch immer, die Schnurproduktion ist angenehm einfach und befriedigend :-)
      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen
  5. Uiuiui! Das Ding könnte ja glatt den Pompommakern den Rang ablaufen. Oder ist die ideale Ergänzung dazu! Danke für den Tipp!
    Liebe Grüsse, mo(nika)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gespannt Monika, ob Du auf die Strickmühle kommst :-))
      Ganz liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen
  6. Das sieht doch ganz wunderbar aus! Ich habe auch so eine Wundermühle und wunder mich immer wenn jemand ohne Mühle lange Stricke produziert - das muss ja Ewigkeiten dauern!?! Es lebe die Strickmühle! Ich bin gespannt, was Du noch so alles mit ihr anstellst!
    Liebste Grüße
    Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Johanna,
      ich glaube die mühlen alle heimlich :-)
      Ich habe mit Yanis vor ein paar Jahren gelieselt und wir haben Ewigkeiten für ein paar Zentimeter gebraucht. Und eine wirklich schöne Schnur war es nicht ( ideell gesehen natürlich schon!!)
      Und ich habe echt ziemlich lange bebraucht, bis ich denen auf die Schliche gekommen bin ;-)
      Ganz liebe Grüße an Dich,
      Kerstin

      Löschen
  7. Hallo Kerstin, für die Liesel habe ich ja nicht genug Geduld so eine Mühle scheint mir da besser zu sein. Muss ich doch mal im Netz gucken. Die umwickelte Lehne gefällt mir gut.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jennifer,
      ich kann die Mühle empfehlen, ist auch für nicht mehr ganz kleine Kinder nett.
      Liebe Grüße an Dich,
      Kerstin

      Löschen
  8. Siehst Du, Kerstin, ich hab auch noch nie eine Strickmühle gesehen. Ich hab als Kind meterlang gelieselt. Mit einer Lieselschnur, die ich als Kind gemacht hab, spielt heut unser Sohn. Sie ist nur an einer Schwachstelle in zwei Teile gerissen, hat aber lang überlebt (im Dachboden).
    Eine tolle Idee, die Armlehne ist gleich gepolstert ; )
    Liebe Grüße an Dich. Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt liebe Angela, das ist wie ein leichtes Polster :-)
      Ich finde die Handliesel echt anstrengend, Hut ab für Deine Ausdauer!
      Liebe Grüße zurück,
      Kerstin

      Löschen

Schön, dass Du hier einen Kommentar hinterlässt!