Translate

Dienstag, 14. Juli 2015

Glühbirnenvase

Ihr Lieben,
schon sooo oft habe ich Euch von Pinterest vorgeschwärmt...
Mittlerweile habe ich dort 2270 2273 Bilder gepinnt (täglich werden es mehr) und mein Anspruch ist es nur Bilder zu pinnen, die mich entweder sehr inspirieren oder die ich auf jeden Fall einmal nachmachen möchte.
Ob ich das schaffe steht in den Sternen, aber man kann nicht sagen, dass ich mich nicht bemühen würde.
So ist es also auch mit dieser süßen Glühbirnenvase.
Als ich diese Idee entdeckte, war ich hingerissen!
Ich musste etwas tüfteln, und ehrlichgesagt wundere ich mich, dass diese Birne meine Tortur überstanden hat, es war nämlich gar nicht so einfach sie zu öffnen.
Mein Mann hat mich dann mit seiner Metallsäge gerettet (danke mein Schatz).
Dann musste ich noch das Innenleben "zerstören", das war auch nicht so einfach, da ich das Glas brechen musste ohne dabei die Birne an sich zu beschädigen.
Aber wie Ihr seht hat es zu meiner großen Freude geklappt.
Da habe ich dann auch die letzte Rose in unserm Garten gerne "geopfert".
Also falls Ihr Euch auch so eine Vase "basteln" wollt gebt mir bitte gut auf Eure Hände und Augen acht, okay!?
Und Inspiration für alle möglichen anderen Ideen gibt es hier und hier.

Viele liebe Grüße,

Kerstin

Kommentare:

  1. Guten Morgen du liebe Du,
    das schaut toll aus, ich hab das zwar auch schon mal gesehen, aber mir gefällt das sehr gut, eine schöne Idee und super umgesetzt.
    Hab einen schönen Tag.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich finde Pinterest auch total klasse. Ich werde es wohl auch nicht schaffen alles
    zu verwirklichen. Deine Vase ist toll geworden. Aber ich glaube, da lasse ich wohl lieber die Finger von:) LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Helloooo! Sieht toll aus. Hatte die Birnen-Vase auch schon bei Pinterest gesehen und in der Anleitung sah es so einfach aus. Aber ist es letztendlich nicht. Es gibt ja diese tollen Pinterest - Fail Bilder, da lachst Du dich schlapp (also so soll es aussehen, und so sieht es dann aus ...).
    dicken Gruss meine Liebe...ich bin grad schreibfaul und lese vor mich hin.

    AntwortenLöschen
  4. das ist ja lustig: ich habe am sonntag auch ein hängeväschen gebaut. aber auf etwas einfachere art: ich habe einen chenillepuschel draht um den hals eines slivovic gläschens gedreht, fertig. jetzt hängt es an der küchenreeling und erfreut mich beim spülen... auf deiner pinterest seite habe ich schon oft gestöbert - toll :-). hab einen schönen tag! liebe grüße koni

    AntwortenLöschen
  5. Süße Idee. Und bei dir ist es ja bunt ;-)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja die Vase steht auch auf meiner meterlangen Liste ;-) habe mich aber auch noch nicht rangetraut...schön, dass es bei dir funktioniert hat, sieht echt Klasse aus!

    Liebe Grüße
    Stephi

    AntwortenLöschen
  7. Eine würdige Vase für die letzte schöne Rose! Ja, das Pinnen ist so eine zweischneidige Sache. Ich nehme es mehr als Inspiration. Sonst würde man ja wahnsinnig bei all den tollen Dingen, die es zu tun gäbe... LG mila

    AntwortenLöschen
  8. Hey. Das ist eine schöne Idee. Gefällt mir gut die gelbe Rose mit dem pinken Aufhänger. Meine Kleine hat mal aus Glühbirnen glitzerigen Weihnachtsschmuck gemacht. Hat auch was.
    Ich hab zwar keine online Pinnwand, aber ich verfüge seeehr wohl über eine große analoge Ansammlung von prima Ideen und Inspirationen : )
    Liebe Grüße, Angela

    AntwortenLöschen
  9. hihi! für einmal habe ich deine idee bereits daheim. zwar nicht selbst gemacht sondern gekauft. aber ich finde das väschen einfach klasse!
    ♥ monika

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier einen Kommentar hinterlässt!