Translate

Donnerstag, 19. November 2015

happy house & nice things #11


 Ihr Lieben,

die Ereignisse in den letzten Tagen beschäftigen uns wohl alle.
Und sicherlich findet jeder für sich einen Weg mit diesen Themen umzugehen.

Ich neige gerade in solchen Zeiten dazu, mein Augenmerk auf das Schöne, Gute und Positive zu lenken um meinen Weltschmerz in Schach zu halten.
Durch meine monatlichen Posts zu happy house & nice things habe ich mich selbst dazu gebracht all meine schönen Erlebnisse in Form von Fotos zu archivieren und alle vier Wochen hier zu zeigen.

Dadurch wird mir sehr bewusst, wie viel Schönes ich erleben darf, wie viel Nettigkeit ich erfahre, wie viel Spaß ich habe, in welch schöner Umgebung ich leben darf und wieviel großes und kleines Glück ich habe.

Das erste Bild heute ist bei genauerer Betrachtung nicht nur ein Herbstbild (das bestimmt schon zwei Wochen alt ist, inzwischen ist das Laub fast ab) sondern zugleich ein Suchbild.

Ich fahre jeden Tag auf den Weg zur Arbeit zweimal an einem Schlosspark vorbei, der von einer langen Mauer umgeben ist.
An einer Stelle ist ein Stück Mauer durch einen Zaun unterbrochen, so dass man als Vorbeifahrer einen kurzen Blick auf Schloss, Park und Weiher hat. 

Es lebt ein Rudel Rehe und Hirsche in diesem Park und manchmal erhascht man  hinten im Park einen Blick auf die schönen Tiere.

Und vor ein paar Wochen nun stand direkt am Zaun ein großer, einsamer Hirsch. Ganz allein, in aller Ruhe diese Ecke des Parks auskundschaftend.
Ich fuhr sofort rechts ran und schlich mich mit Kamera an den Zaun.

Der prächtige Hirsch aber wollte nicht auf mich warten und war schon längst weiter auf seiner Pirsch.

So ein Pech!?
 Nein, denn ich hatte ihn ja gesehen und ich stand nun am Zaun und betrachtete den idyllischen Park. Und fotografierte wenigstens den Po des Parchtkerls.

Ein Moment des Glücks.

 Und davon gab es wieder viele, wie Ihr gleich sehen könnt, falls Ihr es schafft diesen Post zu Ende zu lesen und zu gucken.


Also hier z.B. all die guten Gaben, die liebe Feen hier vorbeibrachten,
wie z.B. Leckeres aus Apfel und Quitte und einen Kopf für meine Sammlung,
Gutes aus der Holunderbeere,
und schöne Äpfel, die meine Schwiegermutter auf einer Wiese eingesammelt hat.
Und in ihrem Garten hat sie die letzten Blüten geplündert und daraus dieses entzückende Sträußchen gezaubert.

Vielen Dank ihr lieben gute Feen ♥

Ein Päckchen kam auch noch unverhofft.
Gute Gaben für uns alle, beigepackt zur Geburtsanzeige des kleinen Sohnes unserer Freunde.
Auch an Euch hier ein Dankeschön♥


Ich war sehr viel unterwegs in den letzten Wochen.

Ein längere Fahrt war es zum Geburtstagsfest meines Vaters.

Seinen siebzigsten Geburtstag nahm ich zum Anlass eine Rede für ihn zu halten.
Für mich eine Premiere so was hatte ich bisher nicht getan.
 Die Rede schreiben fiel mir nicht allzu schwer, da ich meinen Vater sehr liebe und bewundere und er viel Stoff bietet für eine Lobeshymne, das Vortragen fand ich allerdings doch sehr aufregend.
Es ging alles gut (Puh!!) und es war ein sehr schönes Fest in toller Location. 

Mein Vater wünschte sich einen Zuschuss für einen Fernsehsessel oder etwas für die Reisekasse.
Mein Sohn und ich hatten viel Spaß dabei das Geld in unseren Basteleien zu verstecken.
(ich sag nur "gutes Polster"...)


Außerdem hatte ich bei diesem Wetter Lust noch einmal in diesem Jahr auf meinen Lieblingsflohmarkt zu gehen.

Es waren schon weniger Stände als in den Sommermonaten, aber meine kleine aber feine Ausbeute erfreut mich sehr.


Einmal im Monat gibt es in einer meiner Lieblingskneipen (hier schon mal gezeigt: klick) eine Veranstaltung, die sich "Abhängen mit Schlag" nennt.
Es handelt sich dabei um ein Sonntags Nachmittags Kaffee Kränzchen mit Musik (per DJ) im nettem nostalgischen Ambiente mit gutem Kaffee, Bowle und feinsten selbstgebackenen Torten und Kuchen.

Und ich habe es endlich mal wieder geschafft mich mit Freunden dort zu treffen.
Das ist nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch Ohr- und Augenschmaus.
Seht selbst:




Schöne Live-Musik, guten Kaffee samt köstlichem Kuchen genoss ich auch letzten Sonntag in einem  anderen wunderschönen Café.
Ein bezaubernder Mix aus Laden und Café, das eigentlich einen eigenen Post verdient hätte.
(tatsächlich wurde es schon mal auf einem anderen Blog vorgestellt, wer sich interessiert: klick)






Eine Band namens Cat State verwöhnte uns mit Klavierklängen und schönem Gesang.
Ein sehr gemütlicher Nachmittag mit Feinstem für Gaumen und Seele.

Ein Konzertvergnügen ganz anderer Art hatte ich dagegen einige Tage vorher.
Punkrock der besonderen Art in einem Gewölbekeller.
Eine wilde und lustige Party!





Aber ich war natürlich nicht nur auf Geburtstagen, Flohmärkten, Kaffeekränzchen und Konzerten, habe nicht nur eine Halloween-Party gefeiert und zum Diaabend geladen, nein ich habe auch die schönen milden Herbsttage genossen.
Der Ofen hatte nicht allzu viele Einsätze.
 Und so rechte Weihnachtstimmung kommt noch nicht auf, oder?

Egal, ich habe trotzdem schon mal ein wenig Platz für erste Weihnachtsdeko auf der Fensterbank im Esszimmer gemacht. Dafür mussten ein paar Pflänzchen umziehen.

Diese hier scheinen sich an ihrem neuen Ort ganz wohl zu fühlen.
 Und er sorgt für gute Laune in der Gästetoilette.

Der freie Platz auf der Fensterbank füllt sich schon langsam wieder.

Ein kleines weihnachtliches Dekokränzchen, das ich letztes Jahr gemacht habe,
und eine (rosa) Amaryllis haben nun Platz darauf genommen.



Neben diesem Fenster hängt ein Setzkasten (hier schon mal gezeigt: klick), den ich auch gleich mal bei der Aktion abgestaubt habe.

Und  apropos Setzkasten...nicht schlecht gestaunt habe ich, als ich kürzlich einen von mir gestalteten Setzkasten (verkauft auf dem letzten Weihnachtsmarkt) beim Shopping Bummel in einem meiner Lieblingsläden als Dekoration entdeckte.
Was für eine Überraschung!

Er beherbergt da vorübergehend als Leihgabe (meiner Freundin) Stemplchen von Perlenfischer.
Wie schön!
Sehr schön finde ich auch diese Idee, die mir unterwegs begegnete.
 Sozusagen ein Unicorn-Express.
Ich fühlte mich sogleich inspiriert...
 ...und da ich sowieso einen neuen Fahrradkorb brauchte beklebte ich mein Rad nach der Montage des neuen Korbes
mit einem Schmetterlingsfili, von dem ich gar nicht so genau weiß wie es zu uns kam.
Diese Position nutze das kleine Schmetterlingsfili bei einem meiner vielen Ausflüge wohl aber gleich zur Flucht und es scheint jetzt irgendwo anders herum zu flattern, auf meiner Lenkerstange ist es auf jeden Fall nicht mehr.
Aber ich habe noch mehr von diesen Pferden hier entdeckt, da werde ich wohl nochmal eines aufkleben.


Und nun, fast zu guter Letzt habe ich noch eine Erkenntnis zu verkünden:
 Nilpferde machen als Brillenhalter einen guten Job.


So, jetzt mache ich dann aber doch mal langsam die Biege hier, bevor noch der Eindruck entsteht, ich würde Tiere schlecht behandeln.

Aber natürlich nicht ohne einen  Adventskalender.
Definitiv Haupthema derzeit auf vielen Blogs.
Und da habe ich wirklich  viel Tolles entdeckt! 
z.B. hier , hier oder hier.

Ich habe dazu aber leider nichts Neues zu zeigen, sondern sozusagen nur aufgewärmtes.
So sieht nämlich der diesjährige Adventskalender aus, den ich meinem Mann traditionell zum Geburtstag schenke.
 Wie der in den letzten Jahren aussah, wie man einen solchen Kleiderbügel-Adventskalender aufhübschen kann und noch mehr zum Thema Adventskalender findet Ihr hier: klick

So, nun habe ich Euch ausführlich durch die Erlebnisse meiner letzten vier Wochen geführt.

Wenn ich mal nicht unterwegs bin nutze ich in den letzten Wochen und auch noch in den nächsten 10 Tagen jede freie Minute zum Werkeln.
Ich mache wieder bei einem kleinen Markt mit und bin im kreativem Flow.
 Was da alles so passiert werde ich hier in den nächsten Wochen auch noch zeigen.

Für heute ist gut.

Ich freue mich sehr, dass Ihr mich bis hier her begleitet habt!
Und natürlich seid Ihr wie immer eingeladen Euch hier zu verlinken.


Habt eine gute Zeit,
allerherzlichste Grüße,

Kerstin








Kommentare:

  1. Ach wie schön immer wieder bei dir reinzuschnuppern *seufz*
    Grüßle Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kerstin,
    was dein ideenreicher, bunter Kopf immer ausbrütet, gefällt mir sehr:)) Bin schon auf deine bunte Weihnachtsdeko gespannt:) Wahrscheinlich finden Löwe und Tiger auch ein schönes Plätzchen in der Krippe bei dir. LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Bilder ! Vielen Dank, dass ud uns immer so schöne Einblicke gibst ! Ich bin mal wieder total geflasht ! Da könnte man den ganzen Tag drin schwelgen.
    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  4. Wieder so viel zum Staunen. Zum sich die Nase am Monitor platt drücken. Ach, am Liebsten würde ich die tollen Dinge in die Hand nehmen und rundum begucken - und durch den tollen Schlosspark wandern. Schön hast du es dir trotz allem gemacht. LG mila

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kerstin,
    zuerst einmal: diesen Setzkasten hätte ich mir auch ergattert!! Der ist soooooo schön. Du kannst echt stolz sein, dass er nun in so einem tollen Laden hängt. :-)
    Schöne Bilder, angefangen beim Suchbild - ja, ich habe ihn GLEICH entdeckt! :-)
    Und den Nähkasten vom Flohmarkt wäre auch voll mein Ding.
    Liebe Grüße an Dich, schade, dass ich nicht auf diesen kleinen Markt kommen kann.
    ANi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kerstin,
    was für ein Feuerwerk! So viel Schönes und Inspirierendes :-)!
    Toll Eure Geburtstagsverpackung (und Dein Vater wohnt auch ganz schön cool, oder?!), das "Hirsch-Gefühl" kann ich sehr gut nachempfinden!!, und dass Du bei Geburtsanzeigen gleich ganze Geschenk-Pakete bekommst - sagenhaft!
    Hoffentlich gehts die nächsten vier Wochen so weiter ;-)!
    Ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Wunderbare Dinge hast du da wieder zusammengetragen. Ich hab auch ein paar Kleinigkeiten, die mein Haus happy machen: https://onlyinegypt.wordpress.com/2015/11/20/happy-house-nice-things-6/
    Liebe Grüße, Maria

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für die tolle bunten Bilder, die mich immer recht beglückt zurück lassen. Heute regnet es bei uns (nach einer wunderbaren Herbst ohne Regen) und am Wochenende soll es schneien, da stöber ich lieber noch ein wenig weiter in deinem Blog (den ich mittlerweile schon ne Weile kenne und in dem ich trotzdem immer wieder fündig werde...
    Danke!

    Liebe Grüße,
    Linda

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kerstin,
    es stimmt, es ist herrlich, seine Glücksmomente nochmal revu passieren zu lassen.
    Wir waren neulich erst Rehe füttern, das war auch so ein Moment. Ich war diesen Tieren noch nie so nahe.
    Es freut mich, dass du uns an deinem Glück teilhaben lässt, ich teile auch gern mit dir : )

    http://farbenformerin.blogspot.de/2015/11/happy-house-and-nice-things.html

    Hab einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße, Angela

    PS. und wenn du die Anleitung für das Dreiecktuch gerne möchtest, schreib mir ne Mail. Du bekommst sie gerne.

    AntwortenLöschen
  10. Bei Dir fehlt es nie am Detail!!!
    Ein Augenschmaus :-)

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier einen Kommentar hinterlässt!