Translate

Freitag, 2. September 2016

Friday Flowerday #3/16

Ihr Lieben,


diese Blumen sind leider schon längst verblüht,denn sie schmückten unser Ferienappartement in dem wir unseren Hollandurlaub vor einigen Wochen verbrachten.

Ich hatte ja schon angekündigt, dass ich Euch noch zeigen möchte, wie ich dieses Appartement mit einfachen Mitteln ein wenig persönlicher aussehen lies.

Aus Budgetgründen mieten wir nämlich meist Appartements, die nicht unbedingt sehr stylisch sind und vielleicht auch nicht immer unserem Einrichtungsstil entsprechen. Beim Buchen achte ich eher auf eine gute Lage, darauf, dass z.B. die Zimmeranzahl passt und dass Küche und Bad passabel sind.

Mit ein paar kleinen Tricks verwandle ich aber ein unpersönliches, in meinen Augen vielleicht ungemütliches Appartement schnell und einfach in eine fröhliche Urlaubsoase, in der wir uns wohl fühlen können.
Zu unserem üblichen Gepäck gesellt sich immer eine Spezialtasche.
Sozusagen eine Pop-up-your-Style-Tasche mit folgendem Inhalt:
Eigene Bettwäsche, hübsche Decken, kleine Kissen und Kissenhüllen, Tischdecken, Tücher, Servietten und evtl. wenige kleine leichte Dekogegenstände.

Komische Sofas werden somit mit eigenen Kissenhüllen und Decken gleich viel gemütlicher, und wie ein Tisch aussieht interessiert unter einer schönen Tischdecke auch nicht.

Im Laufe des Urlaubs gekaufte Souvenirs dekoriere ich gleich.
Mit Maskingtape kann man Postkarten oder Bildchen vorsichtig aufhängen.
Nützliches und Nötiges transportiere ich in hübschen Taschen und Beuteln und stelle sie dann dekorativ auf.























Wenn das Bett mit eigener Bettwäsche bezogen ist wirkt es gleich viel schöner.
Und leichte Tücher mit Maskingtape ans Fenster geklebt schützen vor Einblicken.
 Wo Haken und Nägel sind hänge ich Klamotten o.ä. sichtbar auf.
Schon nach wenigen Handgriffen verwandelt sich so ein unpersönliches nicht sehr stylisches Appartement in eine Wohlfühloase, in die ich nach einem schönen Strandtag oder Städtetrip sehr gerne zurück kehre. Auch ein Schlechtwettertag lässt sich dort dann gerne mal aushalten.

Und nun zeige ich Euch noch ein paar Bilder aus früheren Urlauben.
Hier z.B. haben wir im Kroatienurlaub den Wohnwagen meiner Eltern aufgehübscht.


Im Bretagne Urlaub letztes Jahr zierte ein Souvenir-Korb gefüllt mit Strandgut und Handarbeiten den Tisch.
Das Schlafzimmer in Schweden vor vielen Jahren war auch ohne mein Zutun schon hübsch.
Allerdings bekam es durch unsere Bettwäsche und Kissen einen noch romantischeren Touch.
Mein Wollköfferchen (vom Sperrmüll) machte sich gut auf dem schwedischem Schreibtisch und war praktisch zugleich.

Und ein absolutes Must in fremder Umgebung sind eben Blumen, finde ich.
Ob gekauft, wie dieser Strauß, der oben zu sehen war, oder selbst gepflückt, wie diese kroatischen Blümchen hier spielt keine Rolle.
Blumen verschönern einen Raum immer.

Meine Urlausblümchen schicke ich deshalb auch zum Friday Flowerday von Helga, wo es wieder viele solche Raumverschönerer zu betrachten gibt.
Wer auch ein Blumenfan ist kommt gerne mit: Klick

Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende, geniest die Sonne, wenn Ihr könnt!
Seid Ihr auch so glücklich über dieses grandiose Wetter!?

Allerliebste Grüße,
Kerstin

PS: mehr Urlaubsbilder folgen bald!



Kommentare:

  1. Liebe Kerstin,
    Einerseits finde ich deinen Post lustig andererseits auch beruhigend. Es gibt also noch mehr Leute wie mich. Allerdings bist du deutlich organisierter als ich. Ich sauße beim Einzug ins Ferien Haus hauptsächlich herum und verstecke die Deko die meinen Augen weh tut in den Schränken. Ich hab auch schon Bilder ab und umgehängt. Eigene Deko bringe ich nicht mit. Kerzen, Blumen und Mitbringsel verschönen erst nach und nach das Zuhause auf Zeit. Vielleicht sollte ich deinem wunderbaren Beispiel mal folgen. Auf deinen Bildern sieht es so gemütlich und farbenfroh aus.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  2. ein wunderschöner post!! genauso sollte man es handhaben!! ich nehme auch immer nette dinge mit, eigenen bettwäsche gehört unbedingt dazu, ein paar tücher und kerzen und ja, auch kissen nehm ich auch immer mit. allein das reicht schon, um es fröhlicher zu machen. und bilder dann dort abnehmen und scheußlichkeiten verstecken... im lauf des urlaubs kommen dann eigene bilder oder wie bei dir postkarten und blumen und strandfunde dazu. herrlich, nicht??!!
    liebe grüße, ich freu mich schon auf unsere nächste ferienwohnung!!
    mano

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kerstin,
    ja, man erlebt ja manchmal schon so einiges im Urlaub, bezüglich Innenausstattung ...! ;-)
    Du machst echt das Beste draus, schon alleine Bettwäsche ist ja wirklich gold wert. Und Blumen, ja genau, Blumen.
    Maskingtape nehme ich beim nächsten - hüstel - sollte ein Urlaub kommen ;-) auch noch mit, denn ein paar (Post-)Kärtchen an die Wand gehängt, bringt bestimmt in den meisten Zimmern Farbe rein.
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  4. "wo immer dein zuhause ist, es ist dein tempel, wenn du es wie einen solchen behandelst"
    kluge worte, nicht von mir, sondern von buddha ;-)
    ein schönes erholsames wochenende wünscht koni

    Buddha

    AntwortenLöschen
  5. Unfassbar, du schaffst es wirklich, jede Umgebung sogleich zu einer Kerstin-Welt werden zu lassen. Aber vielleicht reist du ja mit einem Umzugswagen in den Urlaub??? LG mila

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kerstin,
    du hast so etwas von recht. Warum im Urlaub nicht dekorieren.
    Tolle Idee. Bei deinen Farben bekommt man dann doch automatisch Glücksgefühle:))) Und Blumen sind sowieso immer wichtig. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  7. liebe Kerstin,
    also ich muss gestehen, das hab ich auch noch nie gehört. Dass jemand seine eigene Deko, Kissen, etc. mit auf Urlaub nimmt um das Apartment, die Wohnung, das Ferienhaus oder was auch immer damit aufzuhübschen. Aber ich muss auch gestehen - ich find die Idee klasse. :) denn mit nur wenigen persönlichen Dingen wirds gleich viel wohnlicher und gemütlicher. Leider sind die Apartments oft viel zu lieblos gestaltet, da kann man sich so natürlich optimal abhelfen. Und in einem hübschen Nest lässt es sich doch auch viel besser aushalten :)
    Hab ein tolles Wochenende. <3 Martina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kerstin,
    da ich selten wegfahre und wenn dann, dann wähle ich die für mich perfekte Unterkunft aus und greife auch lieber mal tiefer in die Tasche, aber die Deko und Blumen selber mitbringen, hahahaha, nein auf diese Idee bin ich wirklich noch nie gekommen, aber ich finds toll, vor allen Dingen die Idee mit dem Wohnwagen aufpimpsen so hast du aus einem gewöhnlichen Teil was ganz ganz tolles gemacht, das ist der Hammer, auch die Ferienwohnung gefällt mir super so. Aber wie gesagt ich versuche immer das für mich perfekte Domizil zu finden, dazu kommt, dass ich meisst mit der Bahn reise und da mein normales Kleidungsgepäck schon reicht, wenn ich dann noch Deko mitnehmen würde :-))))....
    Ich hab mich auf jeden Fall an deinen bunten Bildern sehr erfreut.
    Alles Liebe von Tatjana, hab ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  9. Hui,
    also, dass hab ich auch noch nie gehört, dass man extra Deko mit in den Urlaub nimmt. Ich meine, meinen Eltern gehört schon seit 20 Jahren eine Tanya in Ungarn, dass man da Deko und Möbel mitschleppt ist nachvollziehbar, aber ich muss ehrlich sagen, für wohin, wo ich allerhöchsten 2 Wochen bleibe und wahrscheinlich auch nie wieder hinkomme, würde ich keine Deko mitnehmen. Meistens ist der Platz bei uns anderweitig verbraucht. Was ich allerdings hin und wieder mache, wenn ich mal nicht in Ungarn im Urlaub bin, sondern wo anders - ich stelle bereits gekaufte Souvenirs dekorativ aus.
    Hübsch sehen deine Bilder trotzdem aus :)

    Liebe Grüße,
    Linda

    AntwortenLöschen
  10. Oh wow, das nenne ich professionelles Reisen, ich bin beeindruckt. Ich versuche immer, mit absolutem Minigepäck zu reisen. Mein Styling beschränkt sich darauf, im Bad meine Kosmetiksachen auszupacken.
    Viele Grüße,
    tolle Bilder!
    Katrin

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier einen Kommentar hinterlässt!